01.05.2015   Am Dienstag Abend hat Timmi plötzlich sein linkes Beinchen hochgezogen und ist auch so ganz "steif" in seinen Bewegungen gewesen.
Mittwoch schien dann Tagsüber wieder alles OK, doch abends hob er wieder das Bein.
Außerdem bekam er am Dienstag irgendwie schlecht Luft und hat den Hals nach vorn gestreckt "gehustet" und gewürgt.
Gestern Morgen wieder alles OK und am Abend schlecht.
Wir glauben es kommt vom Rücken (Bandscheibe?) und wollen jetzt nicht bis Montag warten.
Morgen ist ja die kirchliche Trauung von meinem Sohn....., darum machen wir uns jetzt mit ihm auf den Weg in die Tierklinik.

So.....wir sind zurück.
Timmi wurde grüntlich untersucht und auf meine Bitte hin auch geröntgt.
Gefunden wurde nichts und eher auf eine muskuläre Verspannung getippt, die der Arzt auch teilweise beim Abtasten erfühlen konnte.
Hmmmm.... nicht ganz so befriedigend, aber vielleicht ja wirklich die Ursache.
Timmi hat ein Schmerzmittel gespritzt bekommen und wir haben Novagintabletten für die nächsten Tage erhalten.

 

Erleichtert bin ich schon, dass beim Röntgen nichts gefunden wurde aber mit der Diagnose "Verspannung" bin ich irgendwie auch nicht so glücklich.
Vielleicht hat er sich ja tatsächlich irgendwo beim Toben und Springen gestossen.......dann sollte es jetzt mit den Schmerztabletten und etwas Schonung besser werden!

 

 

03.05.2015    Wir machen uns immer noch Sorgen um Timmi.
Er ist ein ganz anderer Hund geworden!
Er springt nicht mehr herum, wenn die beiden Mädels bellend an die Gartenpforte stürmen hebt er oft nicht mal mehr den Kopf, er bewegt sich immer noch komisch, humpelt oft ......liegt einfach nur viel herum und schläft.
Heute hat er einige Zeit lang am ganzen Körper gezittert,....vielleicht weil er schmerzen hat?!
Wir heben ihn aufs Sofa und wieder herunter und selbst in sein Körbchen kommt er schlecht rein.
Er macht so einen jämmerlichen Eindruck,....das ist nicht unser Timmi!
Ich denke, ich werde Morgen mit ihm wieder in die Tierklinik fahren.

 

04.05.2015    Um 10:00 Uhr macht mein TA hier die Praxis auf, da werde ich hinfahren und Timmi eine Spritze gegen die Schmerzen geben lassen.
Er nimmt ja weder Leckerli noch seine in Käse eingepackte Tablette.

 

Den Termin für die Tierklinik hab ich wieder abgesagt und der behandelnde Arzt vom Freitag ruft mich bei Dienstbeginn am Nachmittag an um das weitere Vorgehen zu besprechen.
Ich denke da muss unter Narkose ein MRT gemacht werden.....
Jetzt geht es gleich zum Haus-TA.
Timmi zittert wieder ganz schlimm und hat sich im Schlafzimmer unter dem Tischchen von Jules Kennel verkrochen.

 

So....die Spritze hat er bekommen und Fieber wurde auch gemessen.
Am Freitag hatte er 38,2° und jetzt 40,5°!
Was hat mein kleiner Schatz nur........

 

05.05.2015    Timmi hat gestern Abend noch etwas gekochte Hähnchenbrust mit viel Brühe gefressen.

Die Nacht war alles OK und heute Morgen hat er das erste Mal wieder ansatzweise ein Schwanzwedeln gezeigt.
Ich werde gleich noch mal seine Temperatur messen und dann machen wir uns so um acht Uhr auf den Weg

nach Hannover.

Bei Timmi wurde ein großes Blutbild gemacht. Es war alles OK bis auf Leukozyten (3x so viel) und
der CK Wert (Enzym, Skelettmuskelerkrankung).
Die Röntgenbilder aus der anderen Tierklinik vom Freitag wurden per E-Mail zugesandt und es wurde noch ein neues Bild gemacht.
Die Organe wurden per Ultraschall untersucht und Timmi kam für 2 1/2 Stunden an einen Elektrolyt-Tropf.
Seine Temperatur war eute Morgen zu hause 39,8° und in der Klinik wieder bei 40,3°.
Alles in allem wurde nichts Konkretes gefunden.
Am Freitag hat die Klinik 200€ bekommen, heute waren es 400€ und wir haben, um wirklich alles auszuschließen extra Blut abgenommen was nach München geschickt wird und auf die Krankheiten die Zecken übertragen untersucht wird.
Da bekommen wir dann noch mal eine Rechnung von 200€ (je Krankheit 40€).
Wir wollen einfach auch da auf der sicheren Seite sein, denn Borroliose, Anaplasmose und Co. haben schon sehr ähnliche Symptome, wie Timmi sie hat.
Jetzt bekommt er 10 Tage Antibiotika (er bekommt Amoxiclav 40/10mg) und wir haben Novaginzäpfchen mitbekommen.
Bin gespannt, ob er sich jetzt etwas berappelt und wir Schmerz und Fieber in den Griff bekommen.
Am Samstag wollen wir ja eigentlich für zwei Wchen an die Ostsee,.....mal sehen, evtl. fahren wir später oder auch gar nicht.
Weiterhin bleibt Alles in der Schwebe und es gibt keine Diagnose.
Man könnte noch eine Muskelbiopsie unter Narkose machen, davon haben wir aber noch Abstand genommen.

Das nichts gefunden wurde ist schon deprimierend, denn wir therapieren letztendlich irgendwie ins Blaue.
Wenn es dann jetzt hilft, bin ich aber auch zufrieden,.....Hauptsache Timmi geht es wieder besser!

 

06.05.2015    Timmi frisst gaaanz schlecht!
Ich koche ihm Hähnchenbrust in Brühe da nimmt er hin und wieder etwas und so bekommt er dann auch noch Flüssigkeit durch die Brühe.
Er hat schon abgenommen!
Von 6200g war das Gewicht am 1.5. auf 6000g und gestern am 5.5. auf 5600g runter.
Gestern Abend hat er das erste mal Antibiotika bekommen und heute um 9:00 wieder.
Eben habe ich die Temperatur gemessen und sie ist wieder bei 39,9°.
Wenn es morgen noch so ist trotz AB rufe ich auf jeden Fall noch mal in der TiHo an.

 

Das Fieber ist bis jetzt nicht weiter als 39,8° gestiegen.
Ich habe Timmi aber vor ca. zwei Stunden ein Novagin-Zäpfchen gegeben weil ich denke, er hatte wieder Schmerzen.
Es fing an, dass er sich auffällig oft über die Schnauze leckte und immer wieder Schluckte.
Dann konnte er wieder schlecht laufen und zog das linke Hinterbein an.
Ich hab das mal versucht zu filmen..... zum Ende im Schlafzimmer ist es dann gut zu sehen.

 

07.05.2015   Ich glaube wirklich, es geht jetzt bergauf!!!
Heute hat er kein Novagin gebraucht.
Temperatur war eben nur noch 39,6° und Timmi hat das erste Mal seit dem 28.04. wieder mit etwas Appetit gefressen.


Ich hab die empfohlene Paste von NUTRI-CAL® mit in die Brühe gegeben weil pur wollte er sie nicht.
Jule fand sie allerdings klasse aber sie findet alles lecker, was man futtern kann!


Wenn es so bleibt, dann werden wir am Samstag auch in den Urlaub fahren!
Wir haben schon geschaut und eine super gut ausgestattete Tierarztpraxis mit Physio gefunden.
Bis morgen Nachmittag werden wir uns entscheiden.....

 

08.05.2015   Timmi geht es wieder etwas besser, jetzt wackelt er beim Laufen sogar etwas mit dem Popo!
Es scheint also auch die Wirbelsäule und Muskulatur wieder entspannter zu sein.
Nach wie vor liegt er und schläft viel und an Gassigehen ist noch nicht zu denken, aaaaber das liegt jetzt nicht mehr in sooo weiter Ferne!

Es bleibt so ein merkwürdiges Gefühl zurück, wenn man nicht weiß was es jetzt eigentlich war.
Ich habe gestern noch eine E-Mail mit dem Video von Timmi und dem Verdacht einer Vergiftung an die TiHo geschickt und die Ärztin um Rückruf gebeten.
Mal sehen, ob sie sich meldet.....
Das Blutergebnis der fünf durch Zecken übertragbaren Erkrankungen aus München steht noch aus.

 

16:50 Uhr         Eben hat die Ärztin aus der TiHo angerufen.
Die Blutergebnisse sind doch schon da und die Diagnose steht fest, es ist Borreliose!
Jetzt muss Timmi andere Antibiotika nehmen bekommt noch mal Novalgin und ein Magenschutzmedikament.
Ohhh man nun weiß man endlich was los ist!  

 

Hätte ich am Ende der Behandlung nicht darum gebeten auf diese Krankheiten das Blut auch zu untrsuchen, würden wir es immer noch nicht wissen.

Urlaub an der Ostsee

 

11.05.2015     Wir haben uns sooo gefreut, dass es mit Timmi langsam bergauf geht!
Es hat sich ja letztendlich herausgestellt, dass er Borreliose hat.
Also bekommt er nun ein anderes Antibiotika, ein Magenschutz-Medikament und bei Bedarf Novalgin.

Fressen tut er immer noch sehr sehr wenig und auch die Aufbaupaste nimmt er nicht.
Gestern hing wieder sein Schwänzchen und er schuen Schmerzen zu haben (hochgezogener Rücken).
Nach dem Schmerzmittel ging es ihm wieder gut.
Am Abend hat er dann nach der Antibiotikatablette auch etwas gefressen.

Heute Nacht hat er mit Ida im Wohnzimmer geschlafen und gegen 3:40 Uhr bin ich durch merkwürdige Geräusche wach geworden.
Timmi hat sich vor der Terrassentür übergeben und es war viel blutiger Schaum!
Zwei ältere Stellen hab ich noch gefunden, da war dann seine Abendessen wieder raus!

Jetzt machen wir uns wieder wahnsinnige Sorgen und versuchen für heute noch einen Tierarzttermin zu bekommen.

 

Wir sind wieder vom Tierarzt zurück, sollen aber morgen zur Kontrolle noch mal wieder kommen.

Die Vermutung ist, das die Medikamente den Magen angegriffen haben.....oder das Timmi allergisch auf das Antibiotika reagiert.
Er hat Buscopan und Novalgin gespritzt bekommen und wir haben das besonders kalorienreiche Futter (Royal Canin Recovery) mitbekommen.

Da hat Timmi gerade eben etwas von bekommen.

Als Magenschutz bekommt er Antramups.
Jetzt geht es ihm erst mal wieder gut......

12.05.2015         Es ist immer wieder unglaublich, wie schnell sich unsere Fellnasen wieder berappeln können.
Heute scheint Timmi schon fast wieder der Alte zu sein, er hat sogar eben etwas Blättermagen gefressen!
Andere Hunde wurden auch schon wieder angepöbelt und sich kleine Rangeleien mit den Mädels geliefert.
Ich denke, jetzt ist es überstanden!   

 

Vier Wochen lang hat er das Antibiotika bekommen.